Starbucks


„Zuhause“ ist der first Place, die Arbeitsstelle der second Place, als third Place bezeichnet Starbucks sich selbst und mit der digitalen Welt haben wir den fourth Place. An allen vier Plätzen ist Starbucks präsent, mal mehr mal weniger. Für die Präsenz am fourth Place ist BGP zuständig. In erster Linie für das Social-media-Flaggschiff Facebook. 302.488 Fans (Stand September 2011) wollen informiert, behandelt, gepflegt oder unterhalten werden. Was kann man vom Erfolg, der als beste gastronomische Seite im Netz gekürten Facebookpage lernen? Zum Beispiel, dass sämtliche Vorurteile gegen Social-Media-Kampagnen stimmen, dass es im Netz trotz und wegen inhaltsloser Tweets, Feeds, Postings und allgemeinen Re-Blogging um Inhalte geht. Dass „Streuverlust“ ein Begriff aus dem letzten Jahrhundert sein kann, dass es Spaß macht, direkt und auf Augenhöhe mit den Kunden unserer Kunden zu kommunizieren, und dass wie immer im Leben ein entscheidender Unterschied von gut gemeint und gut gemacht besteht. Übrigens: Starbucks wurde nach dem Steuermann Starbuck aus Melville’s Moby Dick benannt. Das Starbucks-Logo zeigt die Sirene, eine Anlehnung an die Gallionsfigur am Bug des Walfängers Pequod des Käpitän Ahab, cool oder?

Zurück