Shoppen und genießen - Fliegen inklusive

Imagefilm Düsseldorf Airport


Wir drehen im Dezember, aber der Winter soll später nicht zu sehen sein. Für den Imagefilm des Flughafen Düsseldorf drehen wir also an der Winterkleidung der Fluggäste vorbei, wir vermeiden die allgegenwärtige Weihnachtsdeko und den Schneematsch bei Außenaufnahmen. Wir sind ein achtzehnköpfiges Team, das auf günstige Momente wartet, weil wir keine Bereiche absperren können. Wir haben vier Tage um ein Monster an Drehplan zu verwirklichen. Vier Tage, mit einer effektiven Drehzeit von nur 5 Stunden, weil davor und danach das Licht zu schlecht ist. Maritim sagt unsere Geschäftsmann-checkt-im-Hotel-ein-Szene ab. Eine 200-köpfige Besuchergruppe hat sich am fest-gelegten Tag angemeldet. Beides geht nicht. Wir lassen Parkplätze sperren, um danach festzustellen, dass die Einstellung mit dem vorfahrenden Auto des Abholers aus der Vogelperspektive nicht machbar ist, weil der Asphalt mit alten Kaugummiflecken übersäht ist. Wir nutzen den Sechs-Meter-Kamera-Kran anders. Wir gehen mit Tagesausweisen und gefühlten 2 Tonnen Technik in den Sicherheitsbereich und benötigen für das Durchleuchten des Equipments eine halbe Stunde. Wir verlieren Zeit. Wir putzen die Panoramascheiben im Hintergrund damit unsere Familie davor nett aussieht. Wartende am Gepäckband neben uns werden an- und rübergeredet, weil sonst die Szene an unserem Gepäckband zu leer aussieht. Durch den Sucher sieht es irgendwie komisch aus, wie die Frau am Schalter spricht. „Nein, es ist kein Kaugummi, ich habe ein Zungenpiercing, soll ich es rausnehmen?“ Bitte! Eine aufsteigende Maschine soll sich im Fenster spiegeln, hinter dem unser Geschäftsmann steht. Die nächste airberlin-Maschine startet in 4 Minuten. Warum sieht man sie dann jetzt schon am Himmel? Unsere Familie legt zum 21sten mal ihre Koffer aufs Band. Angespannte Sicherheitslage. Wie viel Maschinenpistolen und Bereitschaftspolizei verträgt ein Image-Film? Kann man jemand dem Typen sagen, er soll einfach weitergehen? „Wenn die Lufthansa-Stewardess am Fernbahnhof in den Skytrain einsteigt, wäre es klasse, wenn im Hintergrund ein ICE durchfährt, die kommen 2 vor, jede Stunde.“ Du meinst den da? Schade. Um den Himmel mach dir keine Gedanken, wir knipsen die Sonne mit After Effects an. Das machen wir später. Wir machen den Himmel blau, fügen Plakate ein, die niemals gehangen haben und färben Haut und Haare.

Zurück